Der Fluffy-Superschlachtruf

Der Fluffy-Superschlachtruf

Deinen Lieblingsfluffy kannst du HIER auswählen.

 Unser Fluffy ist ein seit Jahren getesteter Lieblingsjackpot vieler Hunde. Verknüpft mit dem Superschlachtruf bringt er sie sogar dazu, vom Jagen abzulassen und sich lieber den Fluffy zu holen. Natürlich nur, wenn das gut vorbereitet und trainiert worden ist. Damit der Fluffy noch großartiger wird als er schon ist (geht das überhaupt???) nutz ihn ausschließlich als Superjackpot für den Fluffy-Superschlachtruf. Ansonsten darf dein Hund den Fluffy gern anschmachten, aber nicht selbst bespielen. Für die anderen Spielzeiten haben wir viele weitere Lieblingsspielzeuge im Programm. Schau mal hier (Click).

 

Wie du deinen Hund mit dem Fluffy vom Reh abrufst? So:

 

Du verbindest das Spiel mit deinem Hund und dem Fluffy mit einem von dir gewählten Superschlachtruf. Such dir einen Ton aus, den du auch im Notfall weit und laut brüllen kannst, ohne dich um Zuschauer zu kümmern.

Prima ist zum Beispiel: „HeyHeyHeyHeyHey!“ oder „Ey Caramba!“. Ok, beides ruft man eventuell nicht ganz so gern, wenn der Hund gerade jagen geht und Zuschauer in der Nähe sind. Du könntest natürlich auch einfach eine Pfeife nehmen, die du aber im Notfall griffbereit haben musst! Oder du lernst das Pfeifen auf den Fingern. (Hier kannst du es lernen)

Du hast deinen Ton? Los geht´s 

 

1.  Spiel heftig und mit viel Spaß mit deinem Hund

 

Probiere aus, wie du mit dem Fluffy deinen Hund so richtig spielerisch aufregen kannst. Halte den Fluffy fest und zergel mit deinem Hund, beweg dich dabei schnell und lass dich fangen. Lass ihn reinbeißen und reiß es ihm wieder weg. Ihr sollt beide richtig viel Spaß habenund aus der Puste kommen. Pack den Fluffy weg, bevor dein Hund keine Lust mehr hat. Fertig gespielt? Dein Hund liebt seinen Fluffy? Perfekt! Weiter geht’s:

 

2.  Verbinde deinen Ton mit dem Spiel

 

Spiele dreimal am Tag auf diese Weise mit deinem Hund und eurem Fluffy. Kündige dieses Spiel jedesmal mit dem neuen Ton an. Der Fluffy ist also den ganzen Tag griffbereit, zum Beispiel in deiner Tasche.

  • Dein Hund ist gelangweilt in deiner Nähe.
  • Du pfeifst oder jubelst so laut, dass dein Hund es auch 100m entfernt auf dem Weg zum Reh hören würde und holst dabei den Fluffy aus der Tasche 
  • Du fängst euer wildes Fluffyspiel an während du weiterhin den Ton ausstößt. (Vielleicht dann nicht ganz so laut neben dem Ohr deines Hundes.
  • Spiele mindestens 7 Sekunden lang so ausgelassen, dann tauschst du den Fluffy gegen gestreute Leckerchen und beruhigst deinen Hund wieder. Der Fluffy verschwindet in der Tasche

Wiederhole das eine Woche lang immer in den Situationen, in denen dein Hund sich sowieso langweilt oder auf dich konzentriert ist.

 

3.  Steigere die Ablenkung in kleinen Schritten

 

Nach der Woche sollte dein Hund schon so richtig verrückt nach dem Spiel mit dem Fluffy sein. Er bekommt ihn auch ausschließlich in diesen Situationen!

Jetzt wartest du auf eine Gelegenheit, bei der dein Hund leicht abgelenkt ist. Schnüffelt er im Gras? Läuft er zwei Meter vor dir und schaut woanders hin? Ist er gerade leicht mit etwas anderem beschäftigt? Perfekt! Jetzt produzierst du deinen Fluffy-Superschlachtruf und bietest das Spiel an.

Dreht er sich elektrisiert um und fliegt zu dir? Dann ist die Verknüpfung schon gut aufgebaut.

Dein Job ist es jetzt, den Fluffy-Schlachtruf in immer größeren Ablenkungen zu testen. Alle 1-3 Tage kommt ein Fluffy-Schlachtruf. Mal in größere Ablenkung und ganz oft auch wieder ohne Ablenkung, damit die Verbindung bestehen bleibt. Mach dir eine Ablenkungsliste, damit du weißt, wo es schon klappt und wo nicht. Steigere die Ablenkung für deine Übung in kleinen Schritten und achte darauf, dass du es erst dann schwerer machst, wenn dein Hund bei der momentanen Stufe hundertprozentig sicher und mit fliegenden Ohren zu dir kommt.

 

4.   Halte die Verknüpfung am Leben

 

Jetzt musst du die Verbindung zwischen Fluffy, tollem Spiel und dazugehörigem Riesenspaß nur noch aufrechterhalten. Dafür reicht bei den meisten Hunden, wenn du alle 1-2 Wochen mal einen Fluffy-Superschlachtruf unter wenig Ablenkung machst und mit deinem Hund kräftig spielst.

Du kannst ihn jetzt vor allem in Notfällen nutzen, in denen dein normaler Abruf nicht mehr ausreicht.

Viel Spaß beim Fluffy-Superschachtruf und mit deinem Hund!

Ariane